5 Rezepte & Tipps: Kekse backen mit Kindern 

Lebkuchen, Vanillekipferl, Butterkekse oder Spritzgebäck – die Weihnachtszeit schmeckt einfach köstlich. Und wer freut sich auf die süßen Verführungen ganz besonders: die Kinder! Wir verraten euch, wie das Keksebacken mit Kindern zum Vergnügen wird. Außerdem findest du im Beitrag 3 kinderleichte Keksrezepte zum Nachbacken. ...
Katrin Gruber
Katrin Gruber
Rezepte Header

Warum werden zu Weihnachten überhaupt Kekse gebacken?

Bevor wir euch verraten, wie das Keksebacken gemeinsam mit den Kleinsten am besten gelingt, wollen wir die Backtradition und ihren Ursprung an sich genauer unter die Lupe nehmen. Warum backen wir zu Weihnachten Kekse? Wir sind dieser Frage auf den Grund gegangen und haben einige Theorien gefunden, zwei davon wollen wir euch hier kurz vorstellen:

Theorie 1: Die Geburt Christi wurde im Mittelalter mit aufwendigen Backwaren gefeiert. Gebacken wurden die süßen Plätzchen in mittelalterlichen Klöstern. Anschließend wurden die Kekse an Arme verteilt.

Theorie 2: Die zweite Theorie besagt, dass die Backtradition rund um die Weihnachtszeit bereits vor die Geburt Christi zurückreicht. Von 21. auf 22. Dezember wird die Wintersonnenwende gefeiert. In frühen Zeiten glaubte die Menschen, in dieser Zeit von bösen Geistern aufgesucht zu werden. Die Menschen opferten Tiere aus Teig, um sich vor den ungebetenen Geistern zu schützen.

Kekse

Bis heute konnte der Ursprung der Backtradition noch nicht gänzlich geklärt werden.

Fest steht aber, dass die meisten von uns diese Tradition lieben und jährlich in den eignen vier Wänden zelebrieren. Kinder lieben die Weihnachtszeit besonders. Zum einen ist die Vorfreude auf das Christkind groß, zum anderen schmecken auch die süßen Kekse besonders gut. Wie du gemeinsam mit Kindern die Backtradition am besten hochleben lässt, erfährst du jetzt.

Was muss ich beim Kekse backen mit Kindern beachten?

Damit das Keksebacken mit Kindern auch wirklich zum Vergnügen wird, gilt es, einige Regeln zu beachten. Das Wichtigste: Spaß sollte an oberster Stelle stehen! Nimm dir also nicht gleich zehn verschiedene Kekssorten vor, sondern gestalte das gemeinsame Backvergnügen möglichst einfach.

Kekse Ausstechen Kinder

Tipp 1: Vorbereitung von Teig & Arbeitsflächen

Kneten, Ausstechen und das anschließende Verzieren zählen wohl zu den Lieblingsaufgaben von Kindern beim Backen. Beachte, dass es bei manchen Kekssorten erforderlich ist, den Teig für einige Stunden ruhen zu lassen. In manchen Fällen könnte es also sinnvoll sein, den Teig schon einen Tag vor der gemeinsamen Backsession vorzubereiten. Wenn du den Teig gemeinsam mit Kindern vorbereiten möchtest, dann bietet es sich an, die Zutaten vorab abzuwiegen und in kleine Schüsseln zu leeren.

Bevor du das Keksebacken mit Kindern startest, sollten auch die Arbeitsflächen schon vorbereite sein. Sprich: räume alles weg, was ablenken könnte oder nicht schmutzig werden sollte.

Mehl zum Backen

Tipp 2: Passende Kleidung für die kleinen Backprofis & Hygiene

Das Keksebacken ist für Kinder ein kleines Abenteuer. Mit Schürze und Koch-Hut macht das Backen noch mehr Spaß und es schützt zudem die Kleidung. Bevor die Backkleidung angezogen wird, steht Händewaschen und gegebenenfalls Haare zusammenbinden auf dem Programm. Jetzt kann es auch schon bald losgehen. Jetzt bleibt nur noch die Frage, welche Kekse eigenen sich zum Backen mit Kindern?

Kinder Frau Kekse

Tipp 3: Die richtigen Kekse backen!

Wähle für das Keksebacken mit Kindern einfache Keksrezepte aus. Besonders gut eigenen sich etwa Lebkuchen oder Mürbteig-Kekse. Sie sind einfach vorzubereiten, machen Spaß beim Ausstechen mit lustigen Motiven und können nach Belieben verziert werden. Im Folgenden haben wir 3 Keksrezepte für dich zusammengefasst, die sich zum Starten besonders gut eignen. Wir wünschen dir viel Freude und gutes Gelingen!

Kinderleichte Keks-Rezepte zum Nachbacken

Einfache Bauernkekse

Zutaten:

250 g Butter                                                                                             

500 g Zucker                                                                                             

6 Eier                                                                                                      

1 kg glattes Mehl                                                                                      

4 Packungen Vanillezucker                                                                         

3 TL Lebkuchengewürz                                                                              

2 Packungen Backpulver                                                                           

Zubreitung:

Alle Zutaten zusammenmischen, gut abrühren und anschließend zu einem schönen Teig kneten.
Die Masse über Nacht stehen lassen.
Am nächsten Tag ausrollen, ausstechen und bei 180°C ca. 7 Minuten backen.
Kekse am Backblech

Kekse am Backblech

Bunte Lebkuchen-Männlein

Zutaten:

250 g Roggenmehl                                                                                     

180 g Staubzucker                                                                                    

100 g Honig                                                                                             

2 Stk. Eier                                                                                              

1 TL Natron                                                                                           

3 TL Lebkuchengewürz                                                                              

1 Prise Zimt                                                                                            

Deko-Variationen:

Zuckerstifte
Zuckerglasur
Bunte Streusel

Zubereitung:

Die Zutaten (Roggenmehl, Staubzucker, Natron, Lebkuchengewürz und Zimt) in einer Schüssel vermengen
Anschließen den Honig hinzugeben, dann die Eier nach und nach in die Masse einrühren. Alles zu einem Teig kneten.Tipp: Mit einer Küchenmaschine funktioniert das am besten.
Wenn der Teig fertig ist, dann diesen auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 3-5 mm dick ausrollen. Die Männlein-Ausstecher (wahlweise auch andere lustige Figuren und Formen möglich) zum Ausstechen verwenden.
Im Backofen (Vorheizen nicht vergessen!) bei 180° C, Ober- und Unterhitze, auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech, für ca. 8-10 Minuten backen.
Rezept-Quelle: https://www.gutekueche.at/einfacher-lebkuchen-rezept-24285

Verzierung:

Der Verzierung von Lebkuchen sind keine Grenzen gesetzt. Hier können sich die Kinder austoben und ihrer Fantasie freien Lauf lassen. Besonders einfach ist die Verzierung mit bunten Zuckerstiften und bunten Streuseln, die in Supermärkten erhältlich sind. Die Zuckerstifte funktionieren unkompliziert und kommen direkt auf dem fertigen Lebkuchen zum Einsatz. Die Trockenzeit für die Verzierung beträgt ungefähr eine Stunde. Wer lieber selbst aktiv werden möchte, der kann eine Zuckerglasur auch selbst anfertigen.

Lebkuchen Männer

Leckere Mürbteigkekse

Zutaten:

1 Ei                                                                                                        

150 g Butter                                                                                           

75 g Kristallzucker                                                                                    

300 g Mehl                                                                                              

1 Prise Jodsalz                                                                                          

2½ TL Zitronensaft                                                                                 

Lebensmittelfarbe                                                                                    

Zubereitung:

Ei trennen. Dotter, Butter und Zucker mit dem Mixer zu einer glatten Masse aufschlagen. Mehl mit einer Prise Salz mischen. Zur Masse hinzugeben und alles gut vermengen. Den Teig mit den Händen kneten und anschließend zu einer Kugel formen. In eine Frischhaltefolie wickeln und 1 Stunde ruhen lassen.
Backrohr auf 180 °C (Umluft: 160 °C) vorheizen. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 3 mm dünn ausrollen. Mit beliebigen Formen ausstechen.
Anschließend 10 bis 12 Minuten auf einem Backblech mit Backpapier im Backrohr backen, bis die Kekse leicht gebräunt sind.
Für die Verzierung das Eiklar steif schlagen, Staubzucker hinzufügen und Zitronensaft untermischen. Mit bunten Lebensmittelfarben einfärben.
Rezept-Quelle: https://www.ichkoche.at/muerbteigkekse-rezept-240350

Kekse nach Linzer Art

Zutaten:

600 g Dinkelmehl                                                                                     

400 g Butter (Zimmerwarm)                                                                     

2 Stk. Eidotter                                                                                        

200 g Staubzucker                                                                                   

2 Pk Vanillezucker                                                                                    

1 Prise Schale einer Zitrone                                                                      

1 Pk Dr. Oeteker Kuchenglasur Vollmilch                                                     

1 Pk Dr Oetker Kuchenglasur Weiße Schokolade                                          

Marmelade (optional auch ohne)                                                              

Bunte Streusel                                                                                       

Zubereitung:

  1. Mehl, geschnittene Butter, Eidotter, Staubzucker, Vanillezucker und Zitronenschale zufügen und rasch zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und für 1 Stunde im Kühlschrank rasten lassen.
  2. Die Kuchenglasur lt. Packungsangabe aufwärmen.
  3. In der Zwischenzeit den Backofen auf 180° C, Ober-/Unterhitze vorheizen.
  4. Den Teig ca. 4 mm dick ausrollen und beliebig ausstechen. Die Kekse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und ca. 10 min backen.
  5. Jetzt die Kekse mit Marmelade bestreichen und zusammensetzen. Wer keine Marmelade mag, kann diesen Schritt auch überspringen. Nun werden die fertigen Kekse beliebig in die etwas abgekühlte Schokoglasur getaucht, und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech zum Trocknen gelegt. Zum Schluss werden die Kekse noch mit den bunten Streuseln verziert.
Linzerkekse Weihnachten

POLO-NEROs

Zutaten:

250 g Butter                                                                                     

150 g Staubzucker                                                                             

250 g Mehl                                                                                       

1 TL Backpulver                                                                                

50 g Kakao                                                                                       

2 Eier                                                                                              

1 Dotter                                                                                          

1 Prise Salz                                                                                     

1 Pk Vanillezucker                                                                            

Erdbeermarmelade                                                                           

Schokoladenglasur                                                                           

Zubereitung:

  1. Mehl, geschnittene Butter, Eidotter, Staubzucker, Vanillezucker und Zitronenschale zufügen und rasch zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und für 1 Stunde im Kühlschrank rasten lassen.
  2. Die Kuchenglasur lt. Packungsangabe aufwärmen.
  3. In der Zwischenzeit den Backofen auf 180° C, Ober-/Unterhitze vorheizen.
  4. Den Teig ca. 4 mm dick ausrollen und beliebig ausstechen. Die Kekse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und ca. 10 min backen.
  5. Jetzt die Kekse mit Marmelade bestreichen und zusammensetzen. Wer keine Marmelade mag, kann diesen Schritt auch überspringen. Nun werden die fertigen Kekse beliebig in die etwas abgekühlte Schokoglasur getaucht, und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech zum Trocknen gelegt. Zum Schluss werden die Kekse noch mit den bunten Streuseln verziert.

Fazit

Das Backen von Keksen mit Kindern in der Weihnachtszeit ist mehr als nur die Zubereitung süßer Leckereien; Es ist ein kulturell reiches Ritual, das Freude und Familientraditionen fördert. Die Ursprünge des Weihnachtskeksbackens mögen ungewiss sein, aber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert